Mini: IAA 2013

Fotos: T. Pfahl

Auf der IAA in Frankfurt (12.-22.09.2013) präsentiert Mini die komplette Bandbreite des Programms. Dazu gehören auch die unter der Marke John Cooper Works eingeführten Modelle. Die Auswahl der Topsportler für extremen Fahrspaß umfasst mittlerweile sieben Modelle. Darüber hinaus werden den Besuchern die jüngsten Neuheiten im Original-Zubehör-Programm vorgestellt. Zu den Highlights dieses Produktbereichs gehören die weltweit ersten zur Nachrüstung angebotenen 25 Watt-Xenon-Scheinwerfer für ausgewählte Modelle, die neue Generation des portablen Navigationssystems sowie neue Kindersitze.

Besitzer eines Mini, Clubman, Cabrio, Coupé oder Roadster erhalten eine kostengünstige Möglichkeit, ihr Fahrzeug nachträglich mit den ebenso wirksam wie effizient arbeitenden Xenon-Scheinwerfern auszustatten. Hinsichtlich Qualität, Leuchtkraft und Reichweite sollen sie dem Niveau des als Sonderausstattung erhältlichen Xenon-Lichts entsprechen. Das System „Navigation Portable XL“ wiederum soll mit 4,3“-Display, integrierter TMC-Premium-Stauwarnung und einer innovativer Haltung zur Integration in das Cockpit aller Mini-Modelle überzeugen.

Der bekannt bunt und verrückt gehaltene Mini-Stand mit dem zentralen Kiosk und einer Drehscheibe, auf der drei Sondermodelle ihre Runden drehen, ist in Halle 11 (A0.1) zu finden – während an den Pressetagen zwei Classic-Minis auf dem Freigelände als Shuttle-Fahrzeuge unterwegs waren und die allgegenwärtigen Elektromobile „aufmischten“. Die Marke Mini gibt sich eben selbstbewusst – ohne irgendwelchen Trends hinterherzulaufen…

Von: T. Pfahl

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK